Gymnasium Lindenberg
Naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium mit bilingualem Zug

Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium Lindenberg im Überblick

„Wenn ich groß bin, werde ich …”. Auf diesen einfachen Satz hat eigentlich jedes Kind sofort mindestens eine Antwort parat. Das ändert sich dann aber schnell, umso größer bzw. älter man wird, um mit 18 Jahren und dem Abi in der Tasche irgendwann gar nicht mehr zu wissen, welchen Beruf man ergreifen soll. Damit es euch, liebe Schülerinnen und Schüler, nicht so geht, organisieren wir am Gymnasium Lindenberg zusätzlich zu den Modulen des P-Seminars in der Oberstufe eine Reihe an Veranstaltungen, um euch bei der Studien- und Berufswahl bestmöglich zu unterstützen.

Zum einen gibt es seit diesem Schuljahr neben unserer echten Pinnwand in der Schule, eine digitale, auf der fast täglich neue Berufsmessen, Infoveranstaltungen zu Studiengängen, freie Stellen, Webinare, Workshops und vieles mehr zu finden sind. Tipp: Am besten ihr setzt euch gleich ein Bookmark im Handy oder auf dem Tablet, um keines der zahlreichen Angebote zu verpassen.

Zum anderen finden über verschiedene Jahrgangsstufen verteilt zahlreiche Veranstaltungen statt, die den Kontakt zur Arbeitswelt herstellen sollen und euch bei der Studien- und Berufsorientierung unterstützen.

9. Jahrgangsstufe

  • Bewerbungsseminar (Experten aus der Wirtschaft halten Workshops zum Thema Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Einstellungstests und Bewerbungsgespräch)
  • Verpflichtendes Praktikum vor den Osterferien
  • Die Berufs- und Studienberaterin der Bundesagentur für Arbeit stellt sich vor

10. Jahrgangsstufe

  • Freiwilliges Praktikum vor den Osterferien
  • Vortrag der Bundesagentur für Arbeit: Wege nach dem Abitur!
  • Berufsinformationstag (alle zwei Jahre gemeinsam mit Q11): Ehemalige, Eltern und/oder Experten stellen ihren Beruf vor

11. und 12. Jahrgangsstufe

  • Berufs- und Studienorientierung über das P-Seminar (Fachreferenten, Assessmentcenter, Unternehmenserkundungen, externe Partner aus der Arbeitswelt)
  • Besuch der Hochschule Vorarlberg in Dornbirn und Teilnahme an der Bildungsmesse Check it out
  • Vortrag der Bundesagentur für Arbeit: „Wie geht studieren?”
  • Teilnahme an der Messe zur Berufsorientierung „vocatium bodensee” (Bewerbungsgespräch mit Feedback)
  • Berufsinformationstag (alle zwei Jahre gemeinsam mit Jgst.10): Ehemalige, Eltern und/oder Experten stellen ihren Beruf vor
  • Selbstständiger Besuch von mind. 3 Hochschultagen, interessensabhängig

Genaueres findet Ihr / finden Sie im Brief von der Berufberaterin Frau Weule.