Gymnasium Lindenberg
Naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium mit bilingualem Zug

Ethik

Hilfsbereitschaft, Verantwortung, Respekt, Toleranz.

„Ethik ist die Lehre vom richtigen sittlichen und moralischen Leben und Handeln einzelner oder von Gruppen” − mit dieser kurzen Definition wird die Bedeutung des Faches für alle Jahrgangstufen bereits deutlich, denn es geht um das tägliche Zusammenleben, bei dem Werte wie Hilfsbereitschaft, Verantwortung, Respekt und Toleranz unabdingbar sind. Dies alles stellt ein wesentliches Element unserer Gesellschaft dar und gilt für jeden − egal, ob klein oder groß, jung oder alt, gläubig oder nicht gläubig, unabhängig jeglicher Nationalität.

Dabei bauen die Lernbereiche mit unterschiedlichen Anforderungen aufeinander auf und beginnen in der Unterstufe mit Themenbereichen wie Wahrnehmung und Bedürfnisse, Familie und Kommunikation sowie Spielen und Lernen. Die Klassen der Mittelstufe vertiefen dies z. B. mit Übungen zum ethischen argumentieren, Überlegungen zur Verantwortung für sich und andere, Umweltethik sowie zu Wegen der Sinnfindung im Alltag und natürlich dem Kennenlernen der verschiedenen Weltreligionen und deren Bedeutung. In der Oberstufe angekommen sind die Schüler schon kleine/große „Philosophen” und setzen sich mit der antiken Philosophie von Aristoteles und Platon, den Fragen der angewandten Ethik, z. B. Bio- / Medizinethik und Themenbereichen wie Freiheit / Determination, Recht und Gerechtigkeit, Schuld und Strafe sowie diversen Glücksvorstellungen intensiv und argumentativ auseinander, denn „Philosophie ist der Versuch, etwas konsequent zu Ende zu denken”.

Die Fünftklässler erleben die Welt der Bibel hautnah, wenn sie zum Beispiel in einem echten Nomadenzelt den Geschichten aus dem Alten Testament lauschen. Neben alten Schriftrollen und modernen Bibelausgaben gibt es dort auch eine Gutenberg-Presse zu sehen, die die Schülerinnen und Schüler selbst bedienen können und ein Lehmhaus veranschaulicht, wie die Menschen zur Zeit Jesu gelebt haben.

Die Siebtklässler lernen dort den islamischen Gottesdienstablauf kennen und dürfen die türkische Gastfreundschaft genießen.

Die Fachschaften Ethik, Religion und Geschichte organisieren jedes Jahr eine eintägige Exkursionsfahrt der 9. Klassen nach Augsburg. Neben dem Besuch der Synagoge und einem geführten Rundgang durch das Jüdische Museum nahmen die Klassen auch an einer ausgedehnten Führung durch die Fuggerstadt teil. Der Besuch der Synagoge und des Jüdischen Museums sollte einerseits das Wissen zu den Weltreligionen vertiefen und kann andererseits einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung von Empathie, Toleranz und sozialem Verständnis leisten.

Einen Höhepunkt der Fachschaften stellen mit Sicherheit die gemeinsamen Tage der Orientierung der 9. Klassen dar, welche die Schülerinnen und Schüler mit ihren Begleitlehrkräften auf verschiedenen Hütten und Häusern verbringen. Ziel ist es, an dieser Schwelle zum Erwachsensein einmal innezuhalten in unserem oft hektischen Schulbetrieb und über Themen zu sprechen, die am Ort Schule zu kurz kommen, jedoch relevant für die Jugendlichen in dieser Lebensphase sind.

Brenner, StefanieStRinEth, D, GeoFachbetreuung
Gültop, SelinStRinEth, Sp, E
Reitlinger, ElenaStRinEth, D, G
  • in den Jgst. 5 bis 8:
    Ethikos, Gymnasien Bayern, Oldenbourg Schulbuchverlag (bsv)
  • in den Jgst. 9 und 10:
    Abenteuer Ethik, Bayern, C.C.Buchners Verlag
  • in den Jgst. 11 und 12:
    Ethikos Oberstufe, Gymnasien Bayern, Oldenbourg Schulbuchverlag (bsv)

Über die genauen Inhalte des Lehrplans im Fach Ethik können Sie sich auf den Seiten des ISB informieren, welche Sie über die folgenden Links erreichen. Bitte beachten Sie, dass für die Jgst. 5 bis 8 bereits der LehrplanPLUS für das neunjährige Gymnasium gilt.

Lehrplan für das achtjährige Gymnasium:
5. Jgst. 6. Jgst. 7. Jgst. 8. Jgst.

Ausblick:
9. Jgst. 10. Jgst.

aktuell geltender Lehrplan für das neunjährige Gymnasium:
9. Jgst. 10. Jgst. 11. & 12. Jgst.