Gymnasium Lindenberg
Naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium mit bilingualem Zug

Schulpsychologische Beratung

liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

als staatliche Schulpsychologin und Beratungslehrerin des Gymnasiums Lindenberg stehe ich allen Personen, die am Schulleben teilhaben, beratend zur Seite: Schülern, Eltern und Lehrkräften.

Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Carina Mauser

Als Schulpsychologin berate ich

  • bei Schwierigkeiten im Lern- und Arbeitsverhalten, sowie im Leistungsbereich, z.B.
    • wenn sich die Erledigung der Hausaufgaben schwierig gestaltet
    • wenn Teilleistungsstörungen bestehen oder vermutet werden
  • bei schulbezogenen Ängsten, z.B.
    • wenn Prüfungen als unüberwindbare Hürde erscheinen
    • wenn Referate und Präsentationen Angst einjagen
    • wenn der Schulbesuch kaum noch unbeschwert zu bewältigen ist
  • bei Problemen innerhalb der Klasse
  • bei Konzentrations- und Motivationsschwierigkeiten
  • bei Hochbegabung
  • in Krisensituationen oder nach kritischen Lebensereignissen, z.B.
    • häufige Streitigkeiten zwischen Familienmitgliedern
    • Trennung der Eltern
    • Todesfall in der Familie
  • bei allen weiteren Problemen, Konflikte und Sorgen, die man gerne loswerden möchte

Ziel der schulpsychologischen Beratung ist es, gemeinsam mit dem Klienten individuelle Lösungsansätze zu finden, oder einfach ein bisschen mehr Ordnung in die unüberwindbar erscheinenden Hürden zu bringen.

Ein Erstgespräch kann nur für Eltern, nur für Schülerinnen und Schüler, aber auch gemeinsam stattfinden. Je nach Bedarf ...
... wird die Beratung nach dem Erstgespräch vorläufig abgeschlossen.
... schließen sich weitere Gespräche mit den Eltern und/oder mit dem Schüler/der Schülerin an.
... wird der Kontakt zu einer passenden außerschulischen Beratungsstelle hergestellt.

Ziele der psychhologischen Beratung:

  • Verbesserung des Zustands
  • Gemeinsam Lösungen entwickeln
  • Ursachen klären
  • Informieren
  • Stärken erkennen

Wer dieses Angebot in Anspruch nimmt, kann sich darauf verlassen, dass die schulpsychologische Beratung

  • auf Freiwilligkeit basiert und auch jederzeit wieder beendet werden kann,
  • kostenlos erfolgt,
  • neutral ist,
  • nach § 203 StGB der Verschwiegenheitspflicht unterliegt, d.h. ohne Ihre/Eure Zustimmung erfährt niemand etwas von unserem Gespräch).
    Sämtliche Informationen, die den Beratungsprozess betreffen - auch die Tatsache, dass ein Beratungsgespräch stattfindet - sind streng vertraulich. Sollte es sich im Verlauf der Beratung als förderlich erweisen, andere Stellen oder Lehrkräfte mit einzubinden, geschieht dies nur mit Ihrer/Deiner ausdrücklichen Zustimmung.

„Urheberrecht, Copyright und Schutz persönlicher Daten”

Im Zuge der aktuellen Kampagne des Kultus- und Justizministeriums „Mach dein Handy nicht zur Waffe” hat sich in diesem Schuljahr auch das Gymnasium Lindenberg erneut sehr intensiv mit der Thematik Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen auseinandergesetzt.

Ganz nach dem Motto „Dein Handy kann viel, aber auch ganz schön viel Ärger machen” wurden im November mehrere Projekte an unserer Schule umgesetzt.

Wikis, WhatsApp, TicToc, Blogs, Online-Communitys – das Web 2.0 ist in aller Munde und die Kommunikations- und Darstellungsmöglichkeiten im Mitmach-Internet bieten ungeahnte Möglichkeiten. Dass sie mindestens eine ebensolche Vielzahl an Gefahren in sich bergen, ist den wenigsten Schülerinnen und Schülern bewusst.
Viele Stars wie Rihanna, Miley Cyrus und Justin Bieber veröffentlichen in regelmäßigen Abständen Bilder und kurze Videos von sich in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Snapchat. Sie erhoffen sich dadurch viele „Likes” und „Follower” sowie ein breites Medienecho.
Dieses Phänomen, sein Privatleben in allen Lebenslagen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist unter Jugendlichen ebenfalls weit verbreitet. So sind „Selfies” als Profilbilder oder Posts in sozialen Netzwerken sehr beliebt.
Aufgrund dessen wurden Webinare zu den Themen „Rechte im Internet“ und „Cybermobbing” in den Jahrgangsstufen 5 und 8 und zum Thema „Verbreitung von (Kinder-) Pornographie” und „Hate Speech“ in Jahrgangsstufe 10 angeboten. Die Referentin dieser 90-minütigen Webinare war die Rechtsanwältin Gesa Stückmann aus Rostock. Die Inhalte wurden an das jeweilige Alter angepasst und anhand von Praxisbeispielen dargestellt. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage von Frau Stückmann.

Unser Anliegen war es, dass die Schülerinnen und Schüler mit diesen Webinaren von Frau Gesa Stückmann

  • das Prinzip kennen lernen, dass das Internet nichts vergisst,
  • künftig Sicherheitsmaßnahmen beachten (Schutz persönlicher Daten und der eigenen Persönlichkeit) und
  • erkennen, dass ihre eingestellten Daten tatsächlich für eine große Öffentlichkeit sichtbar werden und jederzeit zugänglich sind.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Carina Mauser

Carina Mauser, staatliche Schulpsychologin und Beratungslehrerin
Telefon: 0172 / 7950750 (mit Anrufbeantworter)
Telefonsprechstunde: Montag und Donnerstag 8.45 bis 9.30 Uhr

E-Mail: schulberatung@gymlindenberg.de
Beratungszimmer: Raum E36
Beratungstermine nach Vereinbarung

weitere Anlaufstellen

Übersicht über innerschulische und außerschulische Hilfsangebote bei Depressionen oder Angststörungen

Kinder bzw. Jugendliche und ihre Eltern können sich in Notlagen vertrauensvoll an folgende Personen in der Schule wenden:

jede Lehrerin / jeden Lehrer Ihres Vertrauens via Elternportal oder über das Sekretariat
die VerbindunglehrkräfteFrau Schneider
Frau Rentschler
Herr Schlachter
die BeratungslehrkraftFrau Mauser
0172/7950750
schulberatung@gymlindenberg.de
die SchulpsychologinFrau Mauser
0172/7950750
schulberatung@gymlindenberg.de

Internetseiten und Telefonnummern, v.a. für Jugendliche:

„Nummer gegen Kummer”anonym und kostenfrei, auch Onlineberatung 116111, www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html
„FIDEO” (Fighting depression online)u.a. Forum zum Austausch, Selbsttest, Wissen über Depressionen www.fideo.de
FRD (Freunde fürs Leben e.V.)u.a. Hilfsangebote-Finder (vor Ort, am Telefon, Online)www.frnd.de
Stiftung Deutsche Depressionshilfeu.a. Online-Foren, Suche nach Hilfsangeboten i.d. jeweiligen Region www.deutsche-depressionshilfe.de
Infotelefon 0800/3344533
Bundeskonferenz für Erziehungsberatungbke-Onlineberatungwww.bke-jugendberatung.de
NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) Hilfe bei der Suche nach Selbsthilfegruppen www.nakos.de
U25 FreiburgJugendliche helfen Jugendlichen: anonyme Mailberatung bei Krisen und Suizidgedanken www.u25-freiburg.de, www.u25.de
Telefonseelsorge24 Stunden an 365 Tagen auch Mail- und Chatberatung0800/1110111 oder 0800/1110222, www.telefonseelsorge.de

Weitere Hilfsadressen, besonders für Eltern:

Elterntelefon der Nummer gegen Kummer08000/110550
Staatliche Schulberatungsstelle Schwaben0821/509160
Erziehungsberatungsstellen:
  • Caritas
  • Diakonie
  • Katholische Jugendfürsorge (KJF)
  • Caritasverband für den Landkreis Lindau e. V.
    Anheggerstr. 2f
    88131 Lindau
    08382 /7500-10
    www.caritas-lindau.de
  • Kinder- und Jugendhilfe Lindau
    Frau Wilhelm
    08382/ 4190
  • Psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
    Hirschstr. 13
    88161 Lindenberg
    08382 /5568
  • Erziehungsberatungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge
    Linggstr. 4
    87435 Kempten (Allgäu)
    0831/522320
Bezirkskrankenhaus (BKH)
Augsburg
Kaufbeuren
Günzburg

0821 / 48030
08341 / 720
08221 / 9600
Josefinum (Kinder- und Jugendpsychiatrie)
Augsburg
Kempten
Nördlingen

0821/ 24120
0831 / 523390
09081 / 2901390
Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)
  • Sozialpädiatrisches Zentrum - SPZ Memmingen
    Klinikum Memmingen Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München
    Bismarckstr. 23
    87700 Memmingen
    08331 / 70 2500
  • Das Sozialpsychiatrische Zentrum (SPZ) Kempten
    St.-Mang-Platz 12
    87435 Kempten
    0831/54059-210
Krisendienst Psychiatrie 0180 / 6553000
Ärztlicher Bereitschaftsdienstbundesweit: 116117
Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: bke-Onlineberatungwww.bke-elternberatung.de
Niedergelassene Kinderärzte und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie (s. kassenärztliche Vereinigung) Gelbe Seiten, www.kvb.de
Psychologische PsychotherapeutenTherapeutensuche online unter www.bptk.de (Bundespsychotherapeutenkammer) oder telefonisch über die Koordinationsstelle Psychotherapie unter 0921/787765-40410)